Ein Tag Skipping Hearts

„Ein Tag Skipping Hearts

Am 18.04.24 durften wir beim Projekt Skipping Hearts teilnehmen. In der Turnhalle haben wir eine Frau kennengelernt (Frau Römhild), die uns gezeigt hat, was Skipping Hearts eigentlich bedeutet. Wir sind Seil gesprungen und haben dadurch unseren Kreislauf und unser Herz gestärkt. Das Projekt soll helfen, damit sich mehr Kinder bewegen. Wir haben ein paar Tricks gelernt und haben diese der 1. und 2. Klasse vorgeführt. Am Schluss durften wir noch Springseile kaufen, damit auch daheim unser Herz und Kreislauf trainiert bleibt.“

Alina, Klasse 4

„Es hat mir sehr gut gefallen.“

Luisa, Klasse 4

„Meine Beine haben weh getan. Es hat trotz der Anstrengung extrem viel Spaß gemacht.“

Lino, Klasse 4

„Es war super gut, aber ich habe immer noch Muskelkater.“

Bao Thy, Klasse 4

KLEINE KLIMASCHÜTZER*innen UNTERWEGS!

Wir nehmen wieder an der Kindermeilen-Kampagne teil.

Die Kinder der Klassen 1 bis 4 sammeln während der Aktionswochen vom 08. April bis 03. Mai 2024 „Grüne Meilen“ für umweltfreundlich zurückgelegte Wege.

Die Stadt Blaustein unterstützt unsere Aktion indem sie uns die Sammelalben kostenlos zur Verfügung stellt.

Warum sammeln die Kinder „Grüne Meilen“?

  • Bewegung fördert die körperliche Entwicklung und die Konzentration im Unterricht.
  • Soziales Miteinander fördert Gemeinschafts- und Verantwortungsgefühl der Kinder.
  • Sicheres Verkehrsverhalten lernen Kinder nur durch Übung. Beim Erforschen der Alltagswege entwickeln sie ein Gefühl für Entfernungen und Zeiten und trainieren ihren Orientierungssinn.
  • Umweltfreundlich zurückgelegte Wege helfen beim Klimaschutz.

Was tun die Kinder in diesen Aktionswochen?

  • Sie legen möglichst viele umweltfreundliche Wege zurück.
  • Auch in der Freizeit können andere Verkehrsmittel genutzt werden. Ein Fahrradausflug am Wochenende mit der ganzen Familie macht allen Kindern Spaß und bringt Grüne Meilen!
  • Blaue Meilen sammeln die Kinder fürs Energiesparen.
  • Rote Meilen sammeln sie, wenn sie regionale Lebensmittel zubereiten und / oder essen.

Die „Grünen Meilen“ werden von den Kindern im Sammelalbum aufgeklebt und von den Klassenlehrerinnen eingesammelt. Dann werden alle Meilen zusammengezählt und über die Stadt Blaustein an die Weltklimakonferenz geschickt.

Im November werden dann die Klimameilen den Teilnehmer*innen der Weltklimakonferenz in Aserbaidschan überreicht.

Die Kinder sind mit großem Eifer dabei!

www.kindermeilen.de

Wir setzen BiSS Transfer zur Leseförderung in unseren Lesebändern ein.

Leseförderung mit BiSS Transfer BW

Transfer von Sprachbildung, Lese- und Schreibförderung (BiSS-Transfer)

BiSS-Transfer ist eine gemeinsame Initiative des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) und der Kultusministerkonferenz (KMK) zum Transfer von Sprachbildung, Lese- und Schreibförderung in Schulen und Kitas (www.biss-sprachbildung.de). 

Ziel in Baden-Württemberg ist die Stärkung der Basiskompetenzen der Schülerinnen und Schüler im Bereich des Lesens. Im Mittelpunkt steht die Förderung der Lesefertigkeiten (Lesetechnik, Leseflüssigkeit) sowie der Lesefähigkeiten (Leseverstehen, Lesestrategien).

Auf der Basis eines einheitlichen und systematischen Lesecurriculums setzen die BiSS-Grundschulen Schritt für Schritt nachweislich lernförderliche Elemente im Leseunterricht um, wie z.B. das Training der Leseflüssigkeit mithilfe von Lautlesetandems und den Einsatz ausgewählter Lesestrategien.

Seit September 2023 setzen wir das Lesecurriculum nach BiSS Transfer BW in unseren Lesebändern ein. Die Lesebänder finden in den Klassenstufen eins bis vier zweimal pro Woche jeweils 20 Minuten lang statt. Die Lesebänder sind im Stundenplan der Klassen fest verankert.

Trixitt Sporttag

Am Freitag, 21.7.2023 fand bei uns an der Grundschule in Wippingen der Trixitt-Sporttag statt. Als wir gegen 9 Uhr zum Platz hinter der Berghalle liefen, waren wir alle sehr erstaunt.

Der Platz war komplett verwandelt. An verschiedenen aufblasbaren Stationen durften wir klassenweise Punkte für die ganze Schule sammeln. Nach einer kurzen Einweisung durch das Trixitt-Team ging es dann auch gleich los.

Besonders viel Spaß hatten wir bei der Station „Menschen-Tischkicker“, aber auch der Hindernisparcours war bei allen Kindern sehr beliebt. Während des Sportevents lief im Hintergrund tolle Musik.

Das war ein großartiger Tag und wir wünschen uns alle, dass das Trixitt-Team bald wiederkommt.

Klasse 4                

Brief zum Schuljahresende 

Liebe Eltern und alle am Schulleben Beteiligte,

ein ereignisreiches Schuljahr geht heute zu Ende.

Ich möchte mich an dieser Stelle bei Ihnen allen für die gute Zusammenarbeit und das der Schule entgegengebrachte Vertrauen bedanken.

Mein herzlicher Dank gilt unserer Chorleiterin, unseren Lehrkräften im Förderprogramm Rückenwind, unserer Sprachförderlehrkraft, den Jugendbegleiter*innen, allen Betreuer*innen in der Kiwi, dem Förderverein, dem Elternbeirat, unserer Sekretärin, unseren Lehrkräften und allen Eltern, die mit ihrer Hilfe und ihrer Mitarbeit die Schule und die Kinder unterstützt haben.

Mit einem kleinen Rückblick auf ein paar Aktionen und Besonderheiten wird deutlich, wie bunt und vielfältig unser Schuljahr 2022/2023 war.

Gleich zum Start erlebten wir ein „kleines“ Musical bei der sehr gut besuchten Einschulungsfeier und konnten unsere Erstklässler*innen und ihre Eltern und Gäste in der Berghalle gebührend begrüßen.

Mit der ersten Schuldisco, der Apfelernte, dem Apfelmosten, der Adventswerkstatt und dem endlich wieder stattfindenden Advent im Dorf ging es vom Herbst direkt in die Winterzeit.

Wir feierten viele Feste: Wir feierten Sankt Martin mit einem Laternenlauf mit dem Kindergarten, wir gestalteten eine gemeinsame Weihnachtsfeier und es konnte sogar wieder eine Faschingsfeier mit der ganzen Schule steigen.

Auch die Fahrt zum Theater konnte wieder stattfinden und wir sahen das Stück „Froschkönig“ im Alten Theater.

Zum Thema Nachhaltigkeit wurden vier Wochen lang fleißig Klimameilen gesammelt, die Putzete fand mit allen Klassen und der AG Natur erkunden statt und wir stellen fest, dass die meisten Kinder zu Fuß, mit dem Roller oder mit dem Fahrrad in die Schule kommen.

Bei der Maibaumfeier konnten wieder alle Kinder im Chor auftreten und für eine frühlingshafte Stimmung sorgen. Unser gemeinsames Frühstück fand im Anbau mit allen Klassen statt. 

Bei der großen Feuerprobe mit dem Einsatz der Feuerwehr haben uns die Eltern des Elternbeirats mit leckeren Obstspießen und Gemüsesticks versorgt.

Im Sommer fanden Bundesjugendspiele, Wandertage und das Schullandheim für Klasse 4 statt.

Unser Sporttag mit „Trixitt“ war für die Kinder ein besonderes Erlebnis: Mit Fairness und Geschick konnten sie an unterschiedlichen Modulen unter anderem Menschenkicker, Basketball oder Zwei-Felder-Ball spielen und gemeinsam Punkte sammeln.

Der Höhepunkt des Schuljahres war sicherlich für alle das Schulfest mit dem Musical „Freddie und Loretta“, bei dem die Kinder zeigen konnten, was sie musikalisch und schauspielerisch gelernt haben. Vor allem wurde deutlich, wie Kinder und Erwachsene, Eltern, Lehrkräfte und weitere Expert*innen gemeinsam durch unterschiedlichste Tätigkeiten und eine grandiose Zusammenarbeit ein Großprojekt stemmen können.

An dieser Stelle nochmals ein herzliches Dankeschön für Ihre Mithilfe und die finanzielle Unterstützung des Fördervereins.

Ich wünsche Ihnen und Ihren Kindern eine erholsame Ferienzeit und schöne Urlaubstage. Den Viertklässlerinnen und Viertklässlern wünsche ich danach einen guten Start in ihrer neuen Schule.

Herzliche Grüße

Ulrike Park

Schulfest mit Musical „Freddie und Loretta“ (Juni 2023)

Am 30. Juni fand von 15 bis 19 Uhr unser Schulfest in der Berghalle und der Schule statt. Der Höhepunkt war das Musical „Freddie und Loretta“, das von allen Kindern der Schule gemeinsam gesungen und gespielt wurde.

Der Applaus der 250 Zuschauer*innen war riesig. Bestimmt ging es dem Publikum ähnlich wie den Kindern, die Folgendes auf die Frage, was ihnen an dem Musical gefällt, aufgeschrieben haben:

„Weil die Lieder so cool sind.“  „Man vertieft sich richtig in die Geschichte.“ „Die Kostüme gefallen mir.“ „Ich finde die Kulisse toll.“ „Dass Loretta so mutig ist, finde ich gut.“ „Mir gefällt, dass Loretta und Freddie verliebt sind.“ „Mir gefällt, dass es um Fantasie geht.“

Bei Kaffee und Kuchen, Leckereien vom Grill und kühlen Getränken konnten die Gäste sich gut unterhalten. Die Kinder waren nach dem Musical an Spiel- und Bastelstationen beschäftigt und zeigten auch dabei ihre Fantasie, Geschicklichkeit und Kreativität.

Ich möchte mich an dieser Stelle bei unserer engagierten Chorleiterin, dem gesamten Kollegium, allen Eltern für die liebevollen Kostüme und Requisiten, unserem unermüdlichen Elternbeirat für den Auf- und Abbau und die Verköstigung, der professionellen Tontechnik und dem Bauhof für den Aufbau der Bühnenelemente herzlich bedanken. Danke auch an den Förderverein der Schule, ohne dessen finanzielle Unterstützung ein solches Projekt nicht möglich gewesen wäre.

Feuerprobe (April 2023)

Feueralarm los. Alle Schülerinnen und Schüler der Grundschule Wippingen mussten schnell das Schulgebäude verlassen und sich am Sammelplatz aufstellen.

Dann bemerkte die Lehrerin der Klasse 4, dass vier ihrer Kinder fehlten. Zwei Minuten später kam die Feuerwehr mit Blaulicht. Sie packten Schläuche und ihre Ausrüstung aus und gingen mit Atemschutzmasken ins Schulgebäude. Drinnen suchten sie nach den vermissten Kindern. Nach kurzer Zeit wurden aus dem oberen Klassenzimmer zwei der vier vermissten Kinder gerettet. Kurz darauf wurden die zwei anderen Kinder entdeckt.

Zum Abschluss gab es Obst, Gemüse und Apfelsaft in der Sporthalle. Es war ein spannender Tag.

Bericht von Cajus, Linus und Joris

Spielen macht Schule

Die Grundschule Wippingen gewinnt ein tolles Spielepaket! Die Initiative „Spielen macht Schule – auch am Nachmittag“ stattete die Grundschule Wippingen mit einem Spielepaket aus. Wir konnten unseren großen Spieleschrank nun mit noch mehr Brett und Kartenspielen für Grundschulkinder aller Altersgruppen bestücken. Unsere Schule zählt zu den Gewinnerinnen des Projektes „Spielen macht Schule – auch am Nachmittag“ und erhielt eine komplette Spielwarenausstattung. Die Initiative richtet sich speziell an Einrichtungen, die eine Nachmittagsbetreuung für Grundschulkinder anbieten. So wird das klassische Spielen gefördert, denn: Spielen macht schlau! Wir sind dem diesjährigen Aufruf der Initiative gefolgt und haben uns erfolgreich um ein hochwertiges Spielwarenpaket beworben. Insgesamt gab es dieses Jahr 100 Gewinner. Die Initiative „Spielen macht Schule – auch am Nachmittag“ wurde zum neunten Mal vom Deutschen Verband der Spielwarenindustrie e.V. (DVSI) und dem Verein „Mehr Zeit für Kinder“ als sinnvolle Erweiterung von „Spielen macht Schule“ ausgeschrieben. Die kostenlosen Spielwarenpakete wurden in diesem Jahr von den Herstellern Amigo, Bruder, Ferbedo, Hasbro, Kosmos, Mattel und Ravensburger zur Verfügung gestellt. Wir haben uns sehr über diesen Gewinn gefreut.