Archiv des Autors: Ulrike Park

Lesetag

Lesetag im Februar 2022

An unserem Lesetag drehte sich alles um das Thema Freundschaft und Zusammenhalt. „Was macht Freunschaft aus?“ und „Was ist für eine Freundschaft wichtig?“ waren Fragen, mit denen wir uns beschäftigten.

Es wurden Bücher wie „Irgendwie anders“ oder „Geheimnis im Mövenweg“ vorgelesen.

Jedes Kind konnte an zwei Geschichtenwerkstätten teilnehmen. Dort wurde eine Geschichte vorgelesen und die Kinder tauschten sich zum Inhalt aus. Danach wurde zu den gehörten Geschichten gebastelt und gespielt. Zu einer Geschichte wurde ein Standbild zum Thema Freundschaft entwickelt.

Kinder aus Klasse 3: „Freunde mögen sich, vertrauen sich und halten fest zusammen. Sie mögen dieselben Dinge, sind gerne zusammen, helfen einander, streiten auch und vertragen sich dann wieder.“

Nach dem Lesetag wurden die Kinder gefragt, wie es ihnen gefallen hat. Hier sind ein paar Antworten:

Kind Klasse 1/2a: „Der Lesetag hat uns sehr gut gefallen – er könnte jeden Tag sein!“

Kind Klasse 1b: „Es war ganz toll, wir haben zwei Geschichten gehört.“

Kind Klasse 2b: „Der Lesetag war sehr schön, ich habe mich gefreut. Und es war sehr lustig.“

Kind Klasse 4: „Es hat Spaß gemacht tolle Indianerzelte zur Geschichte zu basteln.“

Kind Klasse 4: „Das Vorlesen war schön.“

Adventswerkstatt und Adventsverkauf

Adventswerksatt und Adventsverkauf

Rechtzeitig zu Beginn der Adventszeit fand am 17. November unsere traditionelle Adventswerkstatt statt.

In den Klassenzimmern gab es anschließend verschiedene weihnachtliche Bastelangebote. Von winterlichen Holzreifen bis zu geschmückten Bilderrahmen war für jede/n etwas dabei. Auch Plätzchen und Apfelpunsch gehörten selbstverständlich dazu. Trotz Hygienemaßnahmen und Coronaregeln war es ein rundum gelungener und besonderer Tag.

Zu Beginn dieses besonderen Tages führte uns der Glasbläser in sein Handwerk ein. Da staunten alle Kinder nicht schlecht, als er in der Berghalle mit Feuer und Werkzeug hantierte und am Ende ein kleiner Schwan entstand.

Beim Adventsverkauf am 26. November konnten die gebastelten Kunstwerke dann unter Einhaltung der 2G-Regel und innerhalb eines bestimmten Zeitfensters erworben werden. Vielen Dank an alle Helfer*innen und natürlich Käufer*innen für dieses schöne weihnachtliche Event.

Adventswerksatt

In diesem Jahr veranstalten wir am 17.11. wieder unsere Adventswerkstatt, in der für den Verkauf beim Advent im Dorf gebastelt und gebaut wird. Außerdem wird uns ein Glasbläser in die Geheimnisse seines Handwerks einführen. Seine Vorstellung besuchen wir alle gemeinsam zum Auftakt der Adventswerkstatt in der Berghalle.

Apfelernte und Apfelmosten

Dieses Jahr fand die Apfelernte am 15. Oktober statt. Die Kinder gingen gut gelaunt mit festem Schuhwerk, warmen Jacken, Handschuhen und Eimern ausgestattet los. Bedingt durch den vielen Regen war eigentlich keine gute Ernte zu erwarten. Trotzdem gingen die Kinder sehr fleißig ans Werk und sammelten bis zum kleinsten Apfel alles auf. Somit wurden mehr Säcke als erwartet gefüllt. Durch die tolle Mithilfe des Fördervereins, konnten viele Säcke zur Schule transportiert werden. Die Kinder waren unglaublich stolz und freuten sich schon auf den Apfelsaft.
Am Montagmorgen durfte die Klasse 4 alle Äpfel zum Mostmobil, das an der Turnhalle stand, bringen. Die Äpfel wurden von ihnen in die „Waschanlage“ geschüttelt. Danach konnte man beobachten, wie die Äpfel zerkleinert und dann in der Presse gepresst wurden. Übrig blieben die Maische und der Saft für die Kinder. Zum Schluss wurde der Saft erhitzt und in die „Bags“ abgefüllt.
Insgesamt entstanden 190 Liter Apfelsaft, der von den Kindern zum Schulhaus gebracht wurde.
Auch die Klassen 1, 2 und 3 durften beim Apfelmosten zuschauen und sich die Technik erklären lassen. Vielen Dank an den Förderverein, es war wieder eine tolle Aktion!!!

Im Schulhof steht ein neues Klettergerüst

Da staunten unsere Schüler*innen als sie nach den langen Sommerferien im Schulhof ein neues Klettergerüst entdeckten. Die Freude war groß, als es in den ersten Bewegungspausen zum Einsatz kam.

An der Boulderwand und im Netz kann bis nach oben zur Plattform geklettert werden. Von dort wird der ganze Pausenhof erspäht. Wer es gemütlicher mag, schwingt eine Runde im Hängeseil. Auch die ersten Regeln für ein sicheres Spielen wurden gleich von den Kindern mit aufgestellt.

Gesponsert wurde das neue Spielgerät von der Stadt Blaustein und von der Volksbank.

Apfelernte und Apfelmosten

Am 30. September sammelte die ganze Schule Äpfel zur Herstellung von Apfelsaft. Ausgestattet mit gutem Schuhwerk, Handschuhen und Eimern zogen die Klassen mit ihren Lehrerinnen zusammen los. Das schöne Herbstwetter und die vielen reifen Äpfel sorgten dafür, dass in kurzer Zeit viele Eimer voll wurden und die Äpfel säckeweise auf den Anhänger geladen werden konnten. Mit Hilfe des Fördervereins konnte die Ernte sicher abtransportiert werden.

So konnte dann am Tag danach das Mostmobil kommen und die Äpfel zu leckerem Apfelsaft verarbeiten. Hier halfen vor allem Kinder der Klassenstufen 3 und 4 mit. Sie schütteten die Äpfel in die Maschine zum Waschen, Pressen und Erhitzen. Staunend durften dann auch die anderen Klassen zusehen, wie aus den Äpfeln Apfelsaft gewonnen wurde.

170 Liter Apfelsaft warten nun im Keller der Schule auf durstige Kinder.

Vielen Dank an dieser Stelle an die Besitzer*innen der Apfelbäume und an den Förderverein!

Herzlich willkommen

Wir freuen uns sehr, dass die Kinder der Klassenstufe 4 seit 18. Mai wieder in die Schule kommen dürfen. Schulhof, Schulhaus und vor allem die Klassenzimmer haben sich etwas verändert und so können wir – mit Abstand – wieder prima miteinander lernen.

Tischtennis – EnBW-Schulcups

Im Rahmen des EnBW-Schulcups kamen die Dritt- und Viertklässler*innen in den Genuss von zwei ganz besonderen Sportstunden. Vom TTFO Liebherr Ochsenhausen besuchten uns zwei Trainer und zeigten uns Geschicklichkeitsübungen mit Tischtennisball und Schläger. Sie übten mit uns Aufschläge und machten mit uns ein professionelles Tischtennistraining. Am Ende bekam jede/r SchülerIn dann noch eine Freikarte zu einem Tischtennisspiel des TTFO. 

Besuch im Planetarium Laupheim

Schon seit einigen Wochen beschäftigten sich die Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 1/2 im Sachunterricht mit dem Thema Weltall. Sie bastelten kleine Sonnensystem an Kleiderbügeln und erkundeten die Planeten und das Universum. Das Highlight dieser Unterrichtseinheit war der Besuch des Planetariums Laupheim. Hier nahm uns „Captain Schnuppers“ mit auf Weltraumreise und erklärte uns zum Beispiel warum es auf dem Merkur kein Leben gibt und wie die ersten Menschen auf unserem Mond gelandet sind. Im Foyer des Planetariums durfte man sich dann noch als richtiger Astronaut fühlen und in einen Weltraumanzug steigen.

Aktionstag zu Themen aus den Bereichen Wissenschaft und Technik

An unserem Aktionstag verwandelten sich die Räume der Grundschule Wippingen in Werkstätten und Labors zum Experimentieren, zum Ausprobieren und Tüfteln, zum Nachdenken und Strategien entwickeln. Die Klassen 1 bis 4 lösten sich auf und die Kinder wurden in altersgemischte Gruppen eingeteilt, die von Raum zu Raum neue Erfahrungen sammeln durften.
Das Material und die Aufgabenstellungen waren so vielfältig, dass sich die Kinder in den verschiedensten Bereichen von Technik und Wissenschaft ausprobieren konnten. So gab es Aufgaben aus dem Bereich der Schwerkraft, der Statik und der Hebelgesetze. Hier wurden unterschiedliche Brücken und Gebäude gebaut. Ein weiterer Raum bot Versuche zu Elektrizität und Energie, bei denen die Kinder verschiedene Schaltkreise entwickeln und erproben konnten. Mit Material und Bauanleitungen für Fahrzeuge mit Rädern, Achsen und Aufbauten konstruierten die Kinder in einem weiteren Raum rasante und möglichst stabile Gefährte. Das Highlight für viele Kinder war der Bau einer meterhohen Kugelbahn.